Der Stammtisch

Wir trafen und treffen uns bereits seit Jahren jeden Monat, um miteinander über die aktuellen Ereignisse in Bonn und dem Rest der Welt zu sprechen.
Irgendwann stellten wir fest, daß häufig die Informationen, die jeder einzelne ins Gespräch einbringen konnte, nicht deckungsgleich mit denen waren, die andere hatten.
Also sammelte jeder Zeitungsausschnitte, Ausdrucke von Internetseiten, Flugblätter und Flyer oder Infos vom Hören-Sagen und brachte diese mit an den Stammtisch.
Da sich die veröffentlichten Inhalte je nach Verlag oder Herausgeber und auch Sachlage voneinander unterschieden, fanden wir durch die Kommunikation miteinander einen Weg, uns ein einigermaßen objektives Bild zu machen.

Um auch anderen genügend Informationen zur Bildung der eigenen Meinung und differenzierteren Sicht zu der veröffentlichten Meinung und Nachrichten anzubieten, haben wir tief in die eigene Tasche gegriffen und einen ersten Vortrag mit zwei Referenten zum Thema Grundgesetz organisiert, welchem wir uns an allererster Stelle – noch vor unterschiedlichen weltanschaulichen und religiösen Überzeugungen – verpflichtet fühlen.

Diese erste Veranstaltung war so erfolgreich, daß wir mehr davon wollten und hat uns im Jahr 2013 letztendlich zur Gründung des Vereins bewogen.

Lesen Sie dazu auch unsere Satzung.

Um als Verein unabhängig von Parteien und deren Stiftungen, politisch und/oder religiös motivierten Verbänden zu bleiben, finanzieren wir unsere Arbeit auschließlich  durch Ehrenamt und Spenden.

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung.

Spenden an den Verein werden gerne angenommen, aber in keinem Fall rückerstattet (damit schützen wir uns vorsorglich vor versuchter Einflußnahme).

Der politische Stammtisch Bonn e. V.
Volksbank Bonn Rhein-Sieg eG
IBAN: DE65 3806 0186 1904 2230 14

Spenden an den Verein können steuerlich abgesetzt werden.
Spendenquittungen werden bei Bedarf gerne ausgestellt.