Vortrag: „Islam: Gewalt oder Friede?“

Der politische Stammtisch Bonn e. V.
lädt für  Samstag, den 3. Dezember 2016,  ein zur
Vortragsveranstaltung
„Islam. Gewalt oder Friede?“


Stadthalle Bad Godesberg
Koblenzer Straße 80
53177 Bonn-Bad Godesberg

Es gibt Reformmuslime, die den Islam als Religion der Barmherzigkeit verstehen
und darstellen, wie beispielsweise Prof. Muhannad Khourchide, und dann gibt es da
noch Islamkritiker, die im Islam eine faschistoide Ideologie sehen und beide Seiten
begründen Ihre Sicht der Dinge mit den gleichen Quellen: dem Koran und der
überlieferten Tradition des Propheten des Islams Mohammed.

Ziehen beide Seiten nur die Zitate heraus, die lediglich noch ihre vorgefertigte
Meinung stützen und letztlich zu unversöhnlichen Fronten oder gar einer
Radikalisierung führen könnten?

– Lehrt der Islam Liebe oder Hass? Friede oder Gewalt?
– Basiert er auf Freiheit oder Zwang?
– Ist er eine religiös-spirituelle Religion oder eine politisch-faschistische Ideologie?

Mit dem Blick auf den sunnitischen Islam, der die größte Konfession mit ca. 80%
der Muslime darstellt, werden wir die klassischen Rechtsschulen und modernen
Autoritäten in Glaubensfragen der sogenannten fundamentalistischen Strömungen
betrachten, um zu verstehen, wie sie aus diesen ambivalenten Glaubenstexten ein in
sich schlüssiges Glaubenssystem entwickelt haben, das auch heute noch durch seine
Stringenz eine Vielzahl von Gläubigen hinter sich bringt und sogar neue Gläubige
rekrutieren kann – insbesondere auch Jugendliche in Deutschland.

Beginn der Veranstaltung: 19:00 Uhr

19:00  Uhr – kurze Vorstellung des Vereins und des Referenten
19:15   Uhr – Beginn des Vortrags
20:15  Uhr – kurze Pause
20:30 Uhr – Fragen an den Referenten

Ende: voraussichtlich 21:00 Uhr

Der Eintritt beträgt €5,00,
für Studenten (bis 25 Jahren) €3,00*,
für Senioren und Schwerbehinderte €1,00*.

Das Mitführen von großen Taschen und/oder Rucksäcken kann aus Sicherheitsgründen
leider nicht gestattet werden.

* Zur Verifizierung bitten wir an der Abendkasse entsprechende Nachweise (Studenten-,
Personal-, Behindertenausweis) vorzuzeigen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bildung, Bonn, Politik, Presse/Medien, Verbände und Vereine abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.